kita-benjamin-bluemchen.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Stadtelternrat

Stadtelternrat

E-Mail Drucken PDF

Kreis-/Stadtelternräte

Aufgaben:

  • berät Fragen, die für die Schulen des Landkreises oder der kreisfreien Stadt von besonderer Bedeutung sind. Er hat darauf zu achten, dass die Belange aller im Gebiet vorhandenen Schularten angemessen berücksichtigt werden. (§ 89 (3) SchulG)

  • festigt und vertieft das Vertrauen zwischen Schulträger, zuständigem staatlichen Schulamt und den Erziehungsberechtigten

  • berät Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Erziehungsberechtigten zur Gestaltung der Schullandschaft im Landkreis oder in der kreisfreien Stadt und unterbreitet diese den zuständigen Stellen der Schulverwaltung und dem zuständigen staatlichen Schulamt

  • berät Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Erziehungsberechtigten zum landesweiten Schulwesen und gibt diese an den Landeselternrat weiter

  • Wahl eines eigenen Vorstandes ( ein Vorsitzender, zwei Stellvertreter und bis zu sechs weitere Mitglieder; § 89 (2) SchulG)

  • Wahl von bis zu sechs Vertretern des Landkreises bzw. der kreisfreien Stadt im Landeselternrat. Dabei sollen die verschiedenen Schularten berücksichtigt werden. Für jedes Mitglied ist ein Ersatzmitglied zu wählen. Die Delegierten müssen zum Zeitpunkt ihrer Wahl Mitglied eines Schulelternrates im Kreis bzw. der Stadt sein. Eine gleichzeitige Mitgliedschaft im Kreis- bzw. Stadtelternrates ist nicht notwendig. § 92 (3) SchulG)

 

Landeselternrat (§ 92 SchulG)


Aufgaben - allgemein:

  • vertritt die Erziehungsberechtigten der Schüler der Schulen in öffentlicher Trägerschaft und der Schulen in freier Trägerschaft, an denen der Schulpflicht genügt werden kann (§ 92 (1) SchulG)
  • wirkt bei allen wichtigen allgemeinen Fragen des Schulwesens mit, soweit die Belange der Erziehungsberechtigten berührt werden (§ 92 (2) S. 1 SchulG)
  • berät das Bildungsministerium M/V in allgemeinen Fragen des Bildungs- und Erziehungswesens (§ 92 (2) S. 2 SchulG)
  • berät Wünsche, Anregungen und Vorschläge der Erziehungsberechtigten zum landesweiten Schulwesen und gibt diese an das Bildungsministerium M/V weiter
  • Wahl eines eigenen Vorstandes ( ein Vorsitzender, zwei Stellvertreter und mindestens fünf weitere Mitglieder; § 92 (4) SchulG)
  • Wahl der Vorsitzenden der Schulartenausschüsse und deren Stellvertreter durch die für den jeweiligen Ausschuss von den Kreis- oder Stadtelternrat Delegierten
  • Vorschlag zu den Vertretern der Erziehungsberechtigten im Landesschulbeirat (§ 93 (3) SchulG)
    gibt sich eine Geschäftsordnung (§ 90 (5) SchulG)
  • Wahl weiterer Delegierter in den Bundeselternrat sowie Delegation in verschiedene Gremien

 

Anlagen:

  • Zukunftsprogramm gute Schule in M-V,vorgestellt vom Minister für Bildung und Kultur auf der Frühjahrsplenartagung des Landeselternrates M-V vom 08.-09. März 2013

  • Auflistung der Schulen mit den gewählten/delegierten Mitgliedern im Stadtelternrat (Stand 02.11.2015)

 
Besucher
159466
HeuteHeute1627
GesternGestern1225
Diese WocheDiese Woche11538
Diesen MonatDiesen Monat33349
Alle TageAlle Tage1594661
Banner